Konrad Alexander Müller-Kurzwelly 1855-1914

Großes Hauptwerk des bekannten deutschen Malers Professor Dr. Konrad Alexander Müller-Kurzwelly 1855 Chemnitz bis 1914 Berlin mit dem Titel " Abendfrieden" ausgestellt in der grossen Berliner Kunstausstellung 1904 ( Verso mit Werksnummer der Ausstellung). Studium in Jena der Philosophie Geschichte u.Kunstgeschichte, 1881 promovierte M-K zum Doktor der Philosophie.1881-1885 Kunststudium Berliner Akademie Meisterklasse Landschaftsmalerei unter Hans Fredrik Gude. Bekanntschaft mit Walter Leistikow sowie Paul Müller-Kaempff. Verbindungen zu Künsterkolonien Ahrenshoop, Rügen Hiddensee sowie Eckensund.1883 Mitglied Verein Berliner Künstler. 1892 Gründungsmitglied der "Künstlergruppe die 11"(Vorläufer der Berliner Sezession) unter Max Liebermann.Ab 1883 ständig vertreten im Berliner Salon und auf der grossen Kunstausstellung Berlin. M-K war realistischer Landschaftsmaler und orientierte sich an die Schule von Barbizon. Er verstand es meisterhaft besondere Stimmungen in seinem Werk wiederzugeben und verzaubert den Betrachter,als wäre er direkt vor Ort. Dieses meisterhafte Werk "Abendfrieden" entführt den Betrachter in eine Sphäre der Ruhe und Entspannung. Maße: 98 mal 149 cm (ohne Rahmen). Mächtiger monumentaler Prunkrahmen / Stuckrahmen mit Blattvergoldung in reliefiertem Eichenlaub mit Früchten. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland. Lit. "Land im Abendlicht" v. Alfried Nehring erschienen im Klatschmonverlag Rostock Isbn: 9783941064430. Webhinweis: http://www.konrad.müller-kurzwelly.de/index.htm ,auf Wunsch wird eine Expertise zu diesem Werk erstellt.

Produktnummer: 751

Material: Öl Leinwand

Preis: Auf Anfrage Frage zum Produkt stellen Reservieren